Adventskonzert am 30. November 2014 um 17.00 Uhr im Eivind-Berggrav-Zentrum

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Am Sonntag, dem 30. November 2014 um 17.00 Uhr lädt die Ev. Luth. Kirchengemeinde in Kooperation mit dem Altenholzer Kulturkreis zum Adventskonzert mit Werken von J. S. Bach in das Eivind-Berggrav-Zentrum ein.

Das Konzert beginnt mit der Choralkantate „Wachet auf ruft uns die Stimme"von Johann Sebastian Bach, BWV 140, die Bach zum letzten Sonntag des Kirchenjahres komponiert hatte. Sie erklang zum ersten Mal 1731in Leipzig. Hervorzuheben sind neben dem bekannten und „aufweckendem" Eingangschor zwei Sopran-Bass-

Duette, die das Warten der Seele (Sopran) auf Jesus (Bass) und das Zusammengehören von Seele und Jesus illustrieren. Sie werden mit Soloinstrumenten (Violine bzw. Oboe) umspielt.

Als zweites Werk des Abends folgt das dreisätzige Konzert für Violine und Oboe, c-Moll, BWV 1060 von J.S. Bach.

Nach der Konzertpause folgt das „Magnificat" BWV 243, in der D-Dur-Fassung, welches um 1728/1731 entstand. Mit den Worten „Magnificat anima mea Dominum" („Meine Seele preist den Herrn") beginnt auf

Lateinisch der Lobgesang Marias, mit dem sie nach der Ankündigung der Geburt Jesu durch den Engel Gabriel zu Besuch bei ihrer Cousine Elisabeth auf deren prophetischen Willkommensgruß antwortet. Das Magnificat gehört zu den wichtigsten Texten des Christentums. Im Stundengebet ist es in der Ostkirche Bestandteil des Morgengebetes. In der Westkirche dagegen ist es der Höhepunkt der abendlichen Vesper und wird je nach Anlass als Text gelesen, gesungen oder mit vielfältiger Instrumentenbesetzung und Sängern musiziert wie bei Bach seinerzeit.

  • Geraldine Zeller – Sopran
  • Anne-Karin Eggers – Sopran
  • Manuela Mach – Alt
  • Achim Kleinlein – Tenor
  • Julian Redlin – Bass
  • Mitglieder des Phil. Orchesters Kiel
  • Plöner und Stifter Kantorei

Leitung Susanne Schwerk

Der Eintritt beträgt 16 Euro, ermäßigt 13 Euro.

Karten sind erhältlich bei:

  • Bücher und Zeitschriften Petersen, Ladenzeile Altenholz-Stift;
  • Rathaus Altenholz, Bürgerbüro, Allensteiner Weg 2-4, Altenholz-Stift;
  • Kirchenbüro, Stifter Allee 2, Altenholz-Stift;
  • Buchhandlung im Wohld, Altenholzer Straße 5, Altenholz-Klausdorf;
  • Café Genuss, Dorfstr. 15, Dänischenhagen;
  • TopKauf Schröder, Strandstr. 1, Strande.

A Cappella-Benefizkonzert am 7. November 2014 um 19.30 Uhr

Veröffentlicht in Veranstaltungen

A CappellaAm Freitag, dem 7. November 2014, um 19.30 Uhr lädt der Rotary Club Eckernförde-Dänischer Wohld in Kooperation mit dem Altenholzer Kulturkreis zum A Cappella-Benefizkonzert in das Eivind-Berggrav-Zentrum in Altenholz-Stift ein. Der Erlös des Konzertes, das bereits zum 8. Mal stattfindet, ist dieses Mal zur Finanzierung von Sprachkursen für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund bestimmt.

Organisatorin Jutta Johannsen ist es erneut gelungen, vier interessante Ensembles für die gute Sache ins Boot zu holen:

  • MULTIPLE VOICE
  • ART DE CHOR
  • TEEPUNSCH
  • PURE VOCALS

Quartett Komplett, A-cappella-spezial am 12. September 2014

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Der steifsten Gesellschaft das Zwerchfell zu lockern, dem ausgelassenen Publikum die Ohren zur Andacht zu spitzen - das schaffen die vier Herrn vom Quartett Komplett spielend.
Mit ihrem breiten musikalischen Spektrum garantieren sie abendfüllende Unterhaltung unabhängig von Generation und Geschmack. Quartett Komplett

Der Name ist dabei Programm: Das Quartett Komplett bietet einen umfassenden Mix vom Madrigal bis zum Barbershop, vom Volkslied bis zu den Evergreens der Comedian Harmonists, aber auch Schlager und Pop, nicht selten als Parodie.
Künstlerischer Anspruch und Spaß ist für das Ensemble kein Gegensatz: In ihren Programmen bleiben sie stets im Rahmen gepflegten close-harmony-Gesanges und garnieren den Gestus alter Schule mit Understatement und Komik. Das Publikum schätzt es, sich dabei ein E für ein U vormachen zu lassen - aus Weihe kann Witz, aus Humbug ein Hohelied werden.
Ihre gesanglichen Wurzeln liegen im Kieler Knabenchor, doch seit sie im Mai 1988 das Quartett Komplett gründeten, sind sie als Pioniere der ständig wachsenden Kieler a cappella-Szene zu ihrem bekanntesten und beliebtesten Vertreter avanciert. Dabei machen sie auch über die Landesgrenzen hinaus von sich Reden, Konzertreisen führten sie bereits nach Estland, Island, Russland, Dänemark, Schottland und China.
In den Jahren 2001 und 2007 nahm das Quartett Komplett im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals an mehrtägigen Workshops mit den weltberühmten King's Singers teil. 2012 arbeitete Philipp Lawson wieder intensiv mit dem Quartett Komplett. Seit Dezember 2002 lässt sich das Ensemble zudem in regelmäßigen Abständen vom Altus Ralf Popken coachen.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Volkshochschule in Altenholz, tritt Quartett Komplett mit einem a-cappella-special „50 Jahre VHS und 25 Jahre Frack" am Freitag, dem 12. September 2014 um 20 Uhr im Eivind-Berggrav-Zentrum in Altenholz-Stift auf.

Karten zum Preis von 15,- € / ermäßigt 10,- € sind erhältlich an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei:

  • Bücher und Zeitschriften Anke Petersen, Ladenzeile Altenholz-Stift,
  • Buchhandlung im Wohld, Altenholzer Str. 5, Altenholz-Klausdorf,
  • Bürgerbüro im Rathaus, Allensteiner Weg 2 – 4, Altenholz-Stift,
  • Förde-vhs Kiel, Muhliusstraße 29-31, Kiel.

Vortrag von Kay Gerdes am 4. April 2014

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Dokumentarfilm von Kay Gerdes: "5 Tage im Mai - das Kriegsende in Kiel"Gerdes 5 Tage im Mai

Einem möglichen Einmarsch der Roten Armee zuvorkommen und damit ein Vorrücken der Russen bis zur Nordsee und nach Dänemark verhindern – das war der Auftrag einer Spezialeinheit britischer Soldaten, die am 5. Mai 1945 vor der eigentlichen Frontlinie Kiel erreichten.

Nach dem großen Interesse an dem gezeigten Film „Kiel im Bombenkrieg“ gibt es auf einer Veranstaltung des Altenholzer Kulturkreises die Fortsetzung zu sehen. In seinem Dokumentarfilm „5 Tage im Mai – das Kriegsende in Kiel“ zeigt der Filmemacher Kay Gerdes die Ereignisse rund um die Machtübernahme durch die Briten: den Einmarsch der Truppen, das Chaos in der durch Flüchtlinge und heimkehrende Deutsche überfüllten Stadt, letzte verzweifelte Versuche, den Vormarsch der Sieger doch noch zu stoppen, und schließlich das Kriegsende am 8. Mai.

Der Film ist eine Mischung aus Dokumentaraufnahmen und Berichten britischer Kriegsveteranen und deutscher Zeitzeugen. Ergänzt wird die filmische Momentaufnahme der letzten Tage des Zweiten Weltkrieges in Kiel durch zum Teil noch unveröffentlichtes Film- und Fotomaterial auch aus britischen Archiven.

Kay Gerdes wird diesen Dokumentarfilm am 4. April 2014 ab 19.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses präsentieren und steht für Gespräche zur Verfügung. Der Eintritt kostet 5,- Euro.

Konzert des Polizeichores Kiel

Veröffentlicht in Veranstaltungen

FruehlingskonzertAm Samstag, dem 8. März um 15:00 Uhr, veranstaltet der Kulturkreis der Gemeinde gemeinsam mit dem Polizeichor Kiel ein Frühlingskonzert im Eivind-Berggrav-Zentrum.


Als Gäste treten auf der Oberstufenchor des Gymnasiums Altenholz unter der Leitung von Frau Silke Kühn-Falk mit Liedern aus Klassik, Musikstilen wie Gospel und Spirituals bis hin zu moderner Filmmusik.
Isabelle Eggers wird auf  der Violine den Frühling herbeizaubern, begleitet am Flügel von Imre Sallay.

Der Polizeichor, unter der musikalischen Leitung von Imre Sallay, wird ein breites Spektrum an Liedern vortragen, die der Erwartung an einen mehrstimmigen Männerchor entsprechen. Deutsch- und fremdsprachliche Lieder wechseln sich ab mit klassischen, aber auch gesellschaftskritischen Texten.

Vorverkauf:
Buchhandlung im Wohld, Altenholzer Str. 5, Altenholz-Klausdorf
Rathaus Altenholz - Altenholz-Stift
Bücher und Zeitschriften Anke Petersen, Altenholz-Stift