Stromausfall in Altenholz – Vorsorge und Verhaltensregeln

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Am frühen Morgen des 9. Januar 2019 lagen große Teile Flensburgs und umliegender Gemeinden stundenlang im Dunkeln. Rund 60.000 Haushalte waren von einem Stromausfall betroffen. Wegen ausgefallener Ampeln kam es auf den Straßen zu langen Staus. Kindertagesstätten, Schulen, Supermärkte, Arztpraxen und Wohnhäuser blieben dunkel. Telefon- und Mobilfunknetze funktionierten nicht. Fahrstühle blieben stecken.

Erst im Mai des vergangenen Jahres hatte ein großflächiger Stromausfall die Stadt Lübeck und viele weitere Gemeinden im Südosten Schleswig-Holsteins getroffen. Am 19. Februar 2019 ereignete sich ein 30-stündiger Stromausfall in Berlin-Köpenick. Rd. 31.000 Haushalte und 2.000 Gewerbebetriebe waren vom Stromnetz abgeschlossen. Auch in Kiel und hier bei uns in Altenholz ist ein solcher flächendeckender Stromausfall, ein sog. „Blackout", jederzeit möglich.

Eine Arbeitsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Altenholz beschäftigt sich seit einiger Zeit mit einem solchen Szenario. Wie verhalte ich mich bei einem stundenlangen Stromausfall? Welche Vorbereitungen kann ich treffen, um in einer solchen Situation gewappnet zu sein? Welche Auswirkungen hat ein langfristiger Stromausfall, z. B. auf Tankstellen, Krankenhäuser, Pflegeheime, Apotheken?

Durch Befragungen und Vorträge möchten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Altenholz uns für dieses Thema sensibilisieren. Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele Interessierte mit Orts- und Sachkenntnissen an den Planungen beteiligen würden. Ansprechpartner bei der Freiwilligen Feuerwehr in Altenholz ist Herr Michael Skala, Telefon: 0160-94424959, E-Mail: office@bevoelkerungsschutz.info.

Ich wünsche mir sehr, dass Sie diese Aktivitäten unserer Freiwilligen Feuerwehr Altenholz mit Interesse begleiten und durch aktive Teilhabe unterstützen. In den folgenden Ausgaben der Altenholzer Nachrichten werden wir weitere Artikel zu diesem Thema veröffentlichen. Die bereits veröffentlichten Beiträge finden Sie hier:

pdfStromausfall_in_Altenholz_Teil_1.pdf
pdfStromausfall_in_Altenholz_Teil_2.pdf
pdfStromausfall_in_Altenholz_Teil_3.pdf

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Carlo Ehrich
Bürgermeister

Bekanntmachung über die Möglichkeit des online-Antrags auf Erteilung von Wahlscheinen für die Gemeinde- und Kreiswahl am 6. Mai 2018

Veröffentlicht in Kommunalwahl 2018

Wahlberechtigte, die im Wählerverzeichnis eingetragen sind, können ihre Wahlscheine auch per Web-Formular beantragen.

Für den Beantragungsprozess sind nur Ihre persönlichen Daten erforderlich. Den entsprechenden Hyperlink finden Sie hier:

https://webservice.dataport.de/e01_5805_internet_briefwahlantrag/?kunde=01058005&wahltag=2018-05-06

Altenholz, 23. März 2018

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister als Gemeindewahlleiter
Ehrich

 

Rücknahme der Wahlkreiseinteilung für die Gemeinde- und Kreiswahl am 6. Mai 2018

Veröffentlicht in Kommunalwahl 2018

Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner 1. Sitzung am 5. Dezember 2017 die Wahlkreiseinteilung für die kommende Kommunalwahl beschlossen. Aufgrund eines Schreibfehlers wird die am 22. Dezember 2017 in der 23. Ausgabe der Altenholzer Nachrichten veröffentlichte Wahlkreiseinteilung hiermit zurückgenommen.

Die korrigierte Wahlkreiseinteilung wird nachstehend bekanntgegeben.

Altenholz, 23. März 2018

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister als Gemeindewahlleiter
Ehrich

Verunreinigung durch Hinterlassenschaften von Hunden

Veröffentlicht in Meldungen

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger klagten in der vergangenen Zeit über diverse Hundehäufchen an den verschiedensten Orten in Altenholz. Mitbürgerinnen und Mitbürger lassen ihre vierbeinigen Freunde nicht nur auf Gehwegen, Grünstreifen, landwirtschaftlichen Flächen und in Vorgärten koten, sondern vereinzelt auch auf Spielplätzen oder dem Friedhof und räumen diese Hinterlassenschaften nicht weg.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Altenholzer Heimatheft

Veröffentlicht in Meldungen

Titelbild neuIn dem neuen Heimatheft mit dem Titel „Flucht und Ankunft aus den deutschen Ostgebieten ab 1944" von Frau Britta Gaude berichten 21 Zeitzeugen von ihren Erinnerungen an die Flucht und über ihre Ankunft in Schleswig-Holstein und Altenholz.

Sie erhalten es zu einem Preis von 10,- €

  • im BürgerBüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Unterstützung gesucht

Veröffentlicht in Meldungen

Liebe Altenholzerinnen, liebe Altenholzer,

man könnte meinen, es gäbe im Bereich der Flüchtlingshilfe zurzeit nicht (mehr) so viel zu tun.

Das stimmt nicht ganz, denn die Menschen, auch die, die schon länger hier sind, brauchen weiterhin Hilfe und Unterstützung, z.B. im deutschen „Behördendschungel".

Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie Interesse haben, im Rahmen IHRER Möglichkeiten mitzuwirken.

Kontakt:
Friederike Hüsken
Amt für Bürgerdienste
Koordinatorin zur Betreuung von AsylbewerberInnen und Flüchtlingen
Allensteiner Weg 2-4
24161 Altenholz
Telefon: 0431/3201-232
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!