Kampagne Energiesparen Logo RGB 1160x600px

Erschließungsstudie zur Erweiterung des interkommunalen Gewerbegebietes Lehmkaten -4. Quadrant-

Veröffentlicht in Zweckverband Entwicklungsgemeinschaft

Zweckverband Entwicklungsgemeinschaft Altenholz-Dänischenhagen-Kiel

Veröffentlicht in Zweckverband Entwicklungsgemeinschaft

Der Zweckverband wurde 1997 von den Gemeinden Altenholz und Dänischenhagen sowie der Landeshauptstadt Kiel gegründet. Ziel der Gründung war und ist die Förderung der kommunalen Zusammenarbeit der Verbandsmitglieder auf dem Gebiet der Wohn- und Gewerbeflächenentwicklung sowie die Zusammenarbeit auf weiteren wesentlichen Feldern der kommunalen Aufgabenbereiche (z. B. ÖPNV, Schule/Sport/Kultur).

Neue Buslinien und Haltestellen ab 1. Januar 2021

Veröffentlicht in Verkehr

Zum Jahreswechsel wird das neue ÖPNV-Konzept des Kreises Rendsburg-Eckernförde umgesetzt. Das bestehende Liniennetz des öffentlichen Personennahverkehrs wurde grundlegend überarbeitet. Für die Gemeinde Altenholz ergeben sich daraus  folgende Änderungen:

Flott unterwegs in Altenholz

Veröffentlicht in Verkehr

Neue Station des Fahrradverleihsystems „SprottenFlotte" am Rathaus in Altenholz-Stift

Im April ist eine neue Station der „SprottenFlotte" in Betrieb gegangen. Direkt am Rathaus, somit nahe der Bushaltestellen Ostpreußenplatz und Rathaus, können ab sofort die Räder des Anbieters nextbike GmbH aus Leipzig ausgeliehen werden. Dieses Leihsystem wird bereits in über 50 Städten in Deutschland eingesetzt. Die Firma ist Markführer in Europa.

Seit August letzten Jahres wird die SprottenFlotte nach und nach im Kerngebiet Großraum Kiel ausgebaut. So gibt es in Altenholz auf dem Parkplatz von Dataport und der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung bereits seit kurzem eine Station. Die Station am Rathaus wird erst einmal befristet bis zum 31.12.2020 betrieben. Sollte das System gut angenommen werden, ist geplant, den Betrieb fortzusetzen. Weitere Stationen sind angedacht.

Um die Räder leihen zu können, registriert man sich digital über die Homepage der SprottenFlotte oder der App von nextbike. Auf einer Karte sieht man, an welchen Stationen Räder zur Verfügung stehen, wählt ein Rad und gibt die Nummer des Rades ein oder scannt den Code. Die ersten 30 Minuten kann ein Rad kostenfrei geliehen werden, danach kostet jede halbe Stunde einen Euro, für den ganzen Tag werden max. neun Euro fällig. Die Bezahlung läuft über Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal. Das ausgeliehene Rad kann an jeder Station der SprottenFlotte wieder abgegeben werden. Wer bereits bei nextbike in einer anderen Region, z.B. Berlin, Köln oder Usedom, registriert ist, muss sich nicht nochmals anmelden, sondern kann die SprottenFlotte zu den oben genannten Konditionen nutzen.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.sprottenflotte.de.

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister
Bau- und Ordnungsamt