Aufruf zur Beteiligung an der Rattenbekämpfungs-Aktion 2016

Veröffentlicht in Meldungen

Das Ordnungsamt ruft alle Grundstückseigentümer auf, sich an einer gemeinsamen, möglichst flächendeckenden Rattenbekämpfungs-Aktion vom 3. bis zum 16. Oktober 2016 zu beteiligen!

Zur Durchführung von Maßnahmen sind eigenverantwortlich die Grundstückseigentümer oder sonstigen Grundstücksberechtigten verpflichtet, soweit ein Rattenbefall festgestellt oder vermutet wird. Die Verantwortlichkeit des Grundstückseigentümers und die Bekämpfung dieser Schädlinge sind je nach Lage des Falles unter anderem im Infektionsschutzgesetz und der Kreisverordnung des Kreises Rendsburg-Eckernförde (Näheres zur Kreisverordnung unter www.kreis-rendsburg-eckernförde.de/kreisverwaltung/kreisrecht) ausdrücklich vorgesehen. Aber auch im Rahmen des präventiven Gesundheitsschutzes und der dem Eigentümer obliegenden Verkehrssicherungspflicht ist eine Bekämpfung unumgänglich.

Bitte arbeiten Sie mit der Gemeinde zusammen, bevor der Rattenbefall zur Rattenplage wird!

Zeitraum

Das Ordnungsamt ruft einmal im Jahr zu einer gemeinsamen, möglichst flächendeckenden Rattenbekämpfungs-Aktion auf. Es ist vorgesehen, die diesjährige Aktion in der Zeit vom

3. bis zum 16. Oktober 2016

im Gemeindegebiet durchzuführen.

Auflösung des Containerstandplatzes am Friedhof

Veröffentlicht in Meldungen

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde mbH (AWR) und REMONDIS SE & Co. KG möchten den Containerstellplatz am Friedhof in Altenholz aufgeben, da es in diesem Bereich zu einer regelmäßigen Verschmutzung der Fläche durch Müll und Abfall kommt. Dies wird voraussichtlich in der 36. Kalenderwoche passieren.

Die Alttextil- und Glascontainer werden erst einmal zu den anderen Containerstellplätzen im Klintenberg, auf dem Marktplatz in Stift, beim Gemeindezentrum, im Erdbeerfeld oder Ortseinfahrt Knooper Landstraße verbracht. Ein alternativer und geeigneterer Standort wird derzeit gesucht.

Über einen neuen Standort der Alttextil- und Glascontainer werden Sie informiert.

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister
Ordnungsamt

Einladung zum Jahresempfang der Gemeinde Altenholz

Veröffentlicht in Meldungen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Zum diesjährigen Jahresempfang der Gemeinde Altenholz am

Donnerstag, dem 15. September 2016, um 18.00 Uhr,

im Ratssaal des Altenholzer Rathauses, laden wir Sie sehr herzlich ein.

Auch in diesem Jahr bedankt sich die Gemeinde im Rahmen ihres Jahresempfanges ganz besonders bei denen, die sich für und in Altenholz ehrenamtlich engagieren.
Vieles in unserer Gemeinde ist nur möglich, weil sich Bürgerinnen und Bürger für die Allgemeinheit und zum Wohle unserer Gemeinde ehrenamtlich einsetzen. Viele tun dies seit Jahrzehnten mit großem zeitlichem Aufwand. Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse sowie häufig auch beruflichen Erfahrungen kommen unseren Bürgern zu Gute.
Hierfür gebührt allen ehrenamtlich tätigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern unser aufrichtiger Dank.
Wer sich freiwillig und uneigennützig engagiert, verdient Anerkennung und Respekt. Deshalb ehrt die Gemeinde Altenholz Menschen, die sich um die Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben oder dies noch immer tun.

In diesem Jahr werden für ihre herausragenden ehrenamtlichen Verdienste mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet:

Johanna Knoop

Helga Jansen

Mario Korn

Wir würdigen damit ihre freiwillige und herausragende Einsatzbereitschaft.

Ein besonderer Höhepunkt des diesjährigen Jahresempfangs ist die erstmalige Verleihung der Ehrenbürgerschaft. Für seine herausragenden Verdienste um die Gemeinde Altenholz wird Bürgermeister a.D., 

Horst Striebich,

zum Ehrenbürger der Gemeinde Altenholz ernannt.

Wir freuen uns, Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zu unserem Jahresempfang am 15. September 2016 im Rathaus begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Weiß

Bürgervorsteher

Carlo Ehrich

Bürgermeister

 
     

Baumaßnahme an der Gemeinschaftsschule

Veröffentlicht in Meldungen

Gemeinschaftsschule Altenholz-Stift, Abbruch von 4 Schulpavillons – Neuschaffen von Klassenräumen (DaZ (Deutsch als Zweitsprache) - Unterrichtsräume)

An der Gemeinschaftsschule in Altenholz-Stift sollen für die Deckung des Bedarfes an DaZ-Unterrichtsräumen Bauten im Bereich der alten aus den 1970er Jahren stammenden 4 Schulpavillons geschaffen werden. Aus diesem Grund müssen die zu Letzt nicht mehr als Schulräume genutzten Flachbauten weichen.

Die Abbruchmaßnahmen werden in den Sommerferien 2016, ab 15.8.2016, durchgeführt und bis zum 2. September 2016 abgeschlossen sein. Während der Maßnahmen kann es zu Einschränkungen durch Baufahrzeuge im Bereich der Zufahrt von der Danziger Straße in die Posener Straße kommen. Für die Gruppen der Ferien-Betreuung kommt es zu einer Verengung des Zugangs über den Schulhof.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Für Fragen steht Ihnen Frau Schwarze unter Tel.: 0431 / 32 01 - 412 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern zur Verfügung.

Gemeinde Altenholz
Bau- und Ordnungsamt

Vollsperrung im Bereich der Einfahrten Schreber´s Erde und der OAR-Biokompostierungsanlage

Veröffentlicht in Meldungen

Die Fahrbahndecke im Bereich der Einfahrten Schreber´s Erde und der OAR-Biokompostierungsanlage wird im Zuge einer Erweiterung neu asphaltiert.

Es wird hierbei zu einer Vollsperrung für den Anliefer- und Durchgangsverkehr im o.g. Bereich kommen, die vom

Freitag, dem 8.7.2016, 6.00 Uhr bis
zum Montag, dem 11.7.2016, 6.00 Uhr

gilt. Diese Sperrung ist notwendig, um die Arbeiten fachgerecht durchführen zu können und den neuen Asphalt anschließend ruhen zu lassen.

Zuständig für diese Maßnahme ist die OAR-Biokompostierung, Dehnhöft 5, 24161 Altenholz, Tel.: 04349 / 91 75 0.

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister
Bau- und Ordnungsamt

Hinweis auf aktuelle verkehrsrechtliche Änderungen an der Klausdorfer Straße

Veröffentlicht in Meldungen

1. Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht auf der K 19

Im Bereich der Klausdorfer Straße zwischen dem Kreisel in der Willy-Busch-Straße und Erdbeerfeld (K 19) dürfen Radfahrer künftig auf der Straße fahren. Die Radwegebenutzungspflicht wird vom Kreis Rendsburg-Eckernförde aufgehoben, die entsprechenden blauen Schilder mit weißem Fahrrad (VZ 240) werden abgebaut und mit Gehwegschild (VZ 239) und einem Zusatzschild „Radfahrer frei!" (ZZ 1022-10) versehen. Damit wird den Radfahrern ermöglicht, selber zu wählen, ob sie die Straße oder den Radweg benutzen.