Bürgervorsteher

Veröffentlicht in Politik

WEI WO1Wolfgang Weiß

Wolfgang Weiß (SPD) ist seit der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung am 12. Juni 2013 Bürgervorsteher der Gemeinde Altenholz.

 

Liebe Altenholzer Mitbürgerinnen und Mitbürger,
verehrte Gäste!

"Leben und sich wohlfühlen" - dieses Motto bringt das Lebensgefühl der Altenholzerinnen und Altenholzer auf den Punkt: kurze Wege, die Geborgenheit einer Gemeinde mit Kleinstadtcharakter, eine schöne Natur mit Verbindung zum Dänischen Wohld, die Nähe zur Ostsee und zum Nord-Ostsee-Kanal, aber auch zur Großstadt und eine hervorragende Infrastruktur.
Das sind Argumente, die immer wieder genannt werden, wenn unsere Bürgerinnen und Bürger erläutern, warum sie gerne in Altenholz leben.
Damit diese Lebensqualität auch weiterhin erhalten bleibt, engagieren sich die Gemeindevertretung und die Gemeindeverwaltung jeden Tag aufs Neue und arbeiten dafür, dass sich Altenholz zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger sowie seiner Gäste weiterentwickelt.

Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Altenholz!

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Weiß   
Bürgervorsteher         

Telefon 0431/323240
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeindevertretung

Veröffentlicht in Politik

GV1 Die Gemeindevertretung trifft die ihr nach §§ 27 und 28 Gemeindeordnung zugewiesenen Entscheidungen, soweit sie diese nicht auf den Bürgermeister, den Hauptausschuss oder andere Ausschüsse übertragen hat.

Ausschüsse

Veröffentlicht in Politik

In der Gemeinde Altenholz gibt es den:

  • Ausschuss für Schule, Sport und Kultur 
  • Ausschuss für Soziales, Kinder und Jugend
  • Bau- und Umweltausschuss
  • Finanz- und Wirtschaftsausschuss
  • Hauptausschuss

Über die Besetzung haben sich die Mitglieder der Gemeindevertretung Altenholz im Rahmen ihrer konstituierenden Sitzung am 12. Juni 2013 beraten.

Die aktuelle Zusammensetzung der Ausschüsse können Sie unter folgendem Link einsehen: Gremienliste

 

Bürgerbeteiligung

Veröffentlicht in Politik

Vor einiger Zeit hielt Jörg Bülow, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Schleswig-Holsteinischem Gemeindetages (SHGT), einen Vortrag zum Thema „Kommunalpolitik, Mitentscheiden statt nur Zuschauen“.

Im Folgenden werden die wichtigsten Auszüge des Vortrags wiedergegeben:

Der SHGT wurde 1946 gegründet, um allen Gemeinden, Ämtern und vielen Zweckverbänden die Möglichkeit zu bieten, sich landesweit zusammenzuschließen. Knapp 1200 Mitgliedskörperschaften gehören dem Schleswig-Holsteinischem Gemeindetag heute an. Der SHGT setzt sich für die finanzielle und politische Freiheit der Gemeinden ein und vertritt dessen Interessen gegenüber der Landespolitik.

Da am 26. Mai 2013 in Schleswig-Holstein die Gemeinde- und Kreiswahlen stattfinden, bezog sich Herr Bülow in seinem Vortrag insbesondere auf diesen Aspekt. Mit 10 Fragen zur Kommunalwahl 2013 führte er durch seinen Vortrag.

Gleichstellungsbeauftragte

Veröffentlicht in Politik

Erika Schmidt – ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Altenholz

Mein Name ist Erika Schmidt und ich bin seit dem 1. Mai 2018 die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Altenholz. Ich bin 61 Jahre alt, verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und wohne seit fast 30 Jahren in Altenholz.

 

Was macht eine Gleichstellungsbeauftragte denn eigentlich?
Ziele der Gleichstellungsarbeit
  • Gleichberechtigte Partnerschaft zwischen Frau und Mann in Familie, Beruf und Gesellschaft
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer
  • Abbau der Benachteiligung von Frauen und Durchsetzung ihrer Interessen

Die Gleichstellungsbeauftragte ist intern für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, extern für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Altenholz tätig. Sie wirkt bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeindeverwaltung mit, die die Belange von Frauen berühren, z.B. Kinderbetreuung, berufliche Orientierung von Mädchen, beruflicher Wiedereinstieg.

Meine Aufgabe ist es, zuzuhören und bei Bedarf an eine geeignete Organisation zur konkreten Hilfestellung weiter zu vermitteln.
Alle Beratungen sind kostenlos und alle Fragen und Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Sprechzeiten im Rathaus sind jeweils donnerstags von 14.00 - 16.00 Uhr, Zimmer 117, Telefon: 0431 / 3201-160 oder E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
In den Schulferienzeiten finden keine Sprechzeiten statt.