„Getüdelt – nicht geschüttelt" – Musikalische Lesung der launigen Art am 9. Februar 2018

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Am

Freitag, dem 9. Februar 2018, um 19.00 Uhr,

wird im Gemeindezentrum in Altenholz-Klausdorf gelesen, gesungen, gespielt, geblödelt und getüdelt.

Zu Gast sind die „Tüdelboys", die älteste Boygroup Norddeutschlands. Die drei „tüdeligen" Herren sind mit Elbwasser getaufte und mit Alsterwasser nachgespülte Hamburger Jungs. Im Gepäck haben sie ihre Erfolgsbücher und hanseatische Hits - nordische Ohrwürmer „von Maritim bis Rock’n’Roll", die jeder kennt; li(e)derliche Anekdoten nach Noten und überraschende Hintergrund-Storys.

Der im Nachkriegs-Hamburg aufgewachsene Konrad Lorenz schrieb den Kiezbestseller „Rohrkrepierer", der „Dwarsläufer" ist sein neueres Werk. Es bleibt kein Auge trocken, wenn der Reeperbahn-Autor mit typisch trockenem St. Pauli-Humor aus seinen Büchern vorliest.

Als Marketing- und Werbeleiter großer Medien-Konzerne wie Warner Music und Universal verbrachte Jürgen Rau sein ganzes Berufsleben in der Musikbranche. In seinem Kultbuch „Hamburg, deine Perlen" erzählt der Hamburger Jung seine Lieblingsdöntjes aus dem Backstage-Bereich: MusikHamburg, wie es im Buche steht! Darin hat er die wichtigsten Künstler aus Hamburgs einzigartiger Musikgeschichte beschrieben, von Hans Albers bis Rolf Zuckowski, Brahms bis Beatles, von Schlager-Pop, Rock, Folklore, Jazz und Musical bis hin zur populären Klassik.

Komplett ist das Trio jedoch erst durch den Multi-Instrumentalisten und Vollblutmusiker Goofie Frese, dem kaum ein Hamburger Gassenhauer fremd ist.

Karten gibt es zum Preis von 10,- Euro

  • Im BürgerBüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Konzert Georg Schroeter & Marc Breitfelder feat. Tim Engel am Freitag, dem 12. Januar 2018, um 20.00 Uhr

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Plakat Schroeter 2018Am

Freitag, dem 12. Januar 2018,
um 20.00 Uhr,

präsentiert vom Altenholzer Kulturkreis im Eivind-Berggrav-Zentrum.

Special Guests: Jessy Martens und Dirk Czuja

Mit gefühlvollem Klavierspiel, unverwechselbarer Blues Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern „Georg Schroeter und Marc Breitfelder" viele Konzertgänger weltweit. Seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren sind die beiden Musiker auf Tour und feierten im Jahr 2017 ihr 30-jähriges Jubiläum. Unterstützung bei ihrem Konzert in Altenholz erhalten die preisgekrönten Musiker diesmal nicht nur durch den Schlagzeuger Tim Engel, sondern auch von der Sängerin Jessy Martens und ihrem Gitarristen Dirk Czuja. Sie kommt aus Hamburg und stellte im September 2017 ihr drittes Studio-Album mit ihrer eigenen Band vor. Vier Jahre hat sich Jessy Zeit gelassen für ihre neuen Songs, nachdem sie 2011 und 2013 ihre beiden ersten Alben als Songwriterin veröffentlicht hatte. Mit ihnen konnte sie den German Blues Award wie auch den Deutschen Rockpreis gewinnen. In der Zwischenzeit viel auf Tour, veröffentlichte sie ihr NDR2 Radiokonzert in 2015 und brachte ein Jahr später mit „Heart & Soul" ein gemeinsames Album mit Andreas Kümmert heraus.

Karten gibt es zum Preis von 18,- Euro, ermäßigt 15,- Euro

  • Im BürgerBüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Mit Geschichten, Gedichten un Musik dörch de schönste Johrestiet am Freitag, dem 15. Dezember 2017, um 19.00 Uhr

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Weihnachtslesung 2017Wiehnachten op Platt mit der Niederdeutschen Bühne Kiel

Am

Freitag, dem 15. Dezember 2017,
um 19.00 Uhr,

präsentiert der Altenholzer Kulturkreis eine plattdeutsche Weihnachts-Lesung im Salon des Herrenhauses auf Gut Projensdorf.

Ich muss noch dies, muss noch das, muss noch jenes. Reifen wechseln, Geschenke besorgen, dekorieren, Plätzchen backen, … Wer kennt das nicht? Von wegen ruhige besinnliche Weihnachtszeit! Entfliehen Sie mit uns gemeinsam dem Alltagswahnsinn und gönnen Sie sich einen entspannt-besinnlichen Abend mit bester Unterhaltung.

Geboten wird eine Mischung aus lustigen, skurrilen, hintergründigen aber auch überraschenden Geschichten und Gedichten aus der Advents- und Weihnachtszeit. Ausgeschmückt wird die Lesung mit bekannten Musikstücken. Lesen werden: Silke Broxtermann, Susanne Frenzel, Anne Rohde und Ulli Thode. Für die Musik sorgen: Susanne Frenzel an der Mandoline und Anne Rohde an der Gitarre.

Karten gibt es zum Preis von 10,- Euro (inkl. Getränk)

  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Adventskonzert am Sonntag, 3. Dezember 2017, um 17.00 Uhr

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Adventskonzert 2017Feierlich-festliche Musik am 1. Advent,

Sonntag, 3. Dezember 2017,
um 17.00 Uhr.

Es erklingt feierlich-festliche Musik, die uns auf die Advents-Zeit einstimmt.

Neben den Werken von VATER Johann Sebastian BACH und SOHN Carl Philipp Emanuel Bach sind die Zuhörer eingeladen, bei Adventsliedern selbst mitzusingen.

Programm zum Hören:

-J.S.Bach Advents-Kantate BWV 62 „Nun komm der Heiden Heiland" zum 1. Advent: für Soli, Chor & Orchester
-J.S.Bach Konzert d-moll für 2 Violinen & Orchester
Solisten: Konzertmeister Rüdiger Debus und David Göller

-PAUSE –

-C.P.E.Bach „Magnificat" für Chor, Soli & Orchester
Es spielen Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Kiel
Konzertmeister Rüdiger Debus, Lena Langenbacher, Sopran; Anne-Beke Sontag, Alt; Florian Sievers, Tenor; Michael Pommer, Bass; Stifter Kantorei, Ltg. Sus. Schwerk

Karten gibt es zum Preis von 8,- bis 18,- Euro, SchülerInnen frei.

  • Im BürgerBüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf,
  • im Kirchenbüro in Altenholz-Stift
  • über die Chorsänger

Der Nebel steigt, es fällt das Laub…am Freitag, dem 10. November 2017

Veröffentlicht in Veranstaltungen

StormEin musikalisch-literarisches Programm anlässlich des 200. Geburtstages des norddeutschen Dichters Theodor Storm am

Freitag, dem 10. November 2017,
um 19.00 Uhr,

im Salon des Herrenhauses auf Gut Projensdorf in Altenholz.

Theodor Storm gilt als einer der großen Erzähler des 19. Jahrhunderts. Karl-Heinz Langer, als Regisseur und Schauspieler an verschiedenen Niederdeutschen Bühnen tätig, präsentiert in seiner Lesung Leben und Werk des Husumer Dichters. Anneli Bober, Diplom-Musikpädagogin aus Eckernförde, wird den Abend mit klassischer Klaviermusik verschiedener Komponisten – alles Zeitgenossen Storms – begleiten.

Karten gibt es zum Preis von 12 Euro, erm. 10 Euro (inkl. Getränk)

  • Im BürgerBüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Buchvorstellung am Donnerstag, dem 12. Oktober 2017, um 19.30 Uhr

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Wenners„Mit 77,5 Sachen durch Kiel" – Eine Tour durch die Stadtgeschichte von Peter Wenners

Am

Donnerstag, dem 12. Oktober 2017, um 19.30 Uhr,

stellt Peter Wenners sein neues Buch im Gemeindezentrum in Altenholz-Klausdorf vor.

Kiel gilt als moderne Stadt. Aber auch als Stadt mit Geschichte? Wo denn? Wo findet man in Kiel echte Sehenswürdigkeiten, historische Gebäude aus verschiedenen Epochen? Danach sucht man in Kiel weitgehend vergebens. Durch die Zerstörungen des letzten Weltkrieges ist die Stadt arm an historischen Gebäuden.

Welche Zeugen der Vergangenheit gibt es, die aufzeigen, wie die Kieler früher lebten? Verkehrsmittel, technische Geräte, Möbel, Grabmale, Kunstwerke, Gebäudeteile, solche Gegenstände erzählen eine Menge über historische, soziale, kulturelle und ökonomische Entwicklungen ihrer Entstehungszeit, sie erzählen Geschichte, die Geschichte des Alltags und der Erfindungsgabe der Menschen, die Geschichte der Stadt.

Die vorliegende Darstellung der Kieler Objekte ist chronologisch aufgebaut und umfasst den Zeitraum seit der Stadtgründung Kiel im Jahr 1233 bis in die Gegenwart. 77,5 Objekte werden im Kontext ihrer jeweiligen Entstehungszeit präsentiert und erzählen von den 775 Jahren Kieler Geschichte. Jedes dieser Objekte stellt eines der Einzelteile dar, die in ihrer Gesamtheit einen chronologischen Überblick über die Geschichte der Stadt ermöglichen. Aber auch ein Rundgang durch die Stadtgeschichte ist anhand der beigefügten Karte möglich und lädt ein zu einer Entdeckungstour auf den Spuren des alten Kiel.

Der Eintritt ist frei.