csm 13 Header Corona cd3003b511

500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung 2017

Veröffentlicht in Umwelt und Natur

Liebe Altenholzer,

die Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung" erbrachte bis zum Mai 2016 einen Erlös von 12.000 €. Ende Februar 2017 waren es bereits fast 40.000 €. Mit diesem Erlös können rd. 120.000 Impfungen finanziert werden.

Wir sind also auf einem guten Weg, die letzten drei Länder der Erde – Nigeria, Afghanistan und Pakistan – vom Virus der Kinderlähmung zu befreien. In diesen Ländern gibt es kein Gesundheitssystem, das solche Impfungen finanziert. So muss die Impfaktion über Spenden konsequent zu Ende geführt werden, damit dort keine Kinder mehr erkranken und das Virus auch nicht in Gebiete zurückkehren kann, die bereits frei waren von Kinderlähmung.

Warum n u r die Deckel sammeln?

Die Kunststoffschraubverschlüsse, z.B. von Ein- und Mehrwegflaschen, Shampoo-Flaschen, Zahnpasta-Tuben, Tetra-Paks und Verpackungen von Überraschungseiern, müssen stabil sein, damit die frisch gekauften Produkte wirklich dicht sind – also nichts ausläuft. Deshalb wird für diese Schraubverschlüsse der hochwertige Kunststoff Polyethylen eingesetzt. Er ist haltbar und formstabil.

Polyethylen ist aber auch nach seinem Gebrauch als Deckel gut recycelbar. Der Materialwert dieser Deckel ist so hoch, dass sich der Transport zur Wiederverwertung nach Lüneburg lohnt und mit dem Erlös für das recycelte Polyethylen auch noch Impfstoff gegen Kinderlähmung finanziert werden kann: Eine Impfung für 500 Deckel!

Also: Kunststoffdeckel abschrauben – Behälter entsorgen – Deckel aufbewahren und bei Gelegenheit abgeben

  • im Recyclinghof in Dehnhöft,
    Mo.-Fr.: 9.00-17.00 Uhr, Sa.: 9.00-13.00 Uhr,
  • bei famila in Klausdorf,
    Mo.-Sa.: 8.00-21.00Uhr,
  • im Getränkemarkt Hoffmann in Stift,
    Mo.-Fr.: 8.30-18.30 Uhr; Sa.: 8.30-16.00 Uhr,
  • in der Annen-Apotheke in Stift,
    Mo.-Do.: 8.00-13.00 Uhr und 15.00-18.30 Uhr,
    Fr.: 8.00-18.30 Uhr; Sa.: 9.00-13.00 Uhr.

Das Abholen voller Deckel-Tonnen übernimmt der Tonnendienst der AWR (Tel. 04331-345-0) Jede volle Tonne wird durch eine neue ersetzt.

P.S.: Wer bereit ist, aus Nutella-Deckeln die Pappe zu entfernen, darf auch diese Deckel sammeln. Sie sind auch aus Polyethylen.

Für den AKU
Helga Tewes