csm 13 Header Corona cd3003b511

Neues zur Ladenzeile in Altenholz-Stift, November 2017

Veröffentlicht in Stifter Ladenzeile

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

seit Anfang November werden in Altenholz-Stift die ersten Arbeiten zur Errichtung eines neuen Einkaufszentrums durchgeführt. Auf den Beginn dieser Maßnahme warten alle Bürger in Altenholz, ganz besonders aber die Bewohnerinnen und Bewohner des Ortsteils Stift, bereits sehnsüchtig. Es gibt keine Baumaßnahme der vergangenen Jahre, über die so viel diskutiert wurde und die so sehr herbeigesehnt wird. Wir alle haben noch die Bilder des verheerenden Brandes in der Nacht zum 26.11.2014 vor Augen, als unsere gesamte Ladenzeile am Ostpreußenplatz ein Raub der Flammen wurde. Unzählige Gespräche und Verhandlungen, sehr viel Arbeit und Mühe waren seitdem erforderlich, um endlich mit dem Bau eines neuen Frischemarkts beginnen zu können. Nachdem zwei große Unternehmen aus dem Lebensmitteleinzelhandel nicht überzeugt werden konnten, an diesem Standort zu investieren, gelang es, die Fa. May & Co. Wohn- und Gewerbeimmobilien aus Itzehoe zusammen mit der Edeka-Gruppe für dieses Projekt zu interessieren. Nach den ersten vertrauensvollen Gesprächen waren viele weitere Maßnahmen erforderlich:

Ein Einzelhandelsgutachten musste beauftragt und erarbeitet werden. In mehreren von der Landesplanungsbehörde hervorragend moderierten Gesprächen gelang es, mit der benachbarten Gemeinde Dänischenhagen und der Stadt Kiel sowie den Firmen Aldi und Bartels und Langness (Famila) einen Kompromiss über die künftige Größe unserer Einzelhändler auszuhandeln. Ein Bebauungsplan musste in einem mehrstufigen Verfahren geändert werden. Der Neubau in Stift und die Erweiterung des Edeka-Marktes im Erdbeerfeld mussten konzipiert, ihre Kosten berechnet und die Durchführung geplant werden. Zwei Baugenehmigungen einschließlich je eines Brandschutz- und Lärmgutachtens waren einzuholen. Zwischen dem ehemaligen Besitzer des Grundstücks am Ostpreußenplatz und dem neuen Investor wurde ein Grundstückskaufvertrag ausgehandelt. Der Investor schloss Verträge mit der Edeka und dem Kaufmann Johannsen, dem künftigen Betreiber des neuen Frischemarktes. Die Gemeinde verkaufte den ehemaligen Marktplatz an den Investor, der ihn als Parkplatz für den neuen Supermarkt herrichten wird. Die Gemeinde schaffte einen neuen provisorischen Platz für den Wochenmarkt. Die Gemeinde hat ein Teilgrundstück des alten Geländes, auf dem eine neue Kindertagesstätte errichtet wird, erworben. In zahlreichen Sitzungen haben die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses und der Gemeindevertretung über diese einzelnen Schritte beraten und sehr einvernehmlich abgestimmt. Die hauptamtliche Verwaltung hat diese Maßnahmen immer mit größter Priorität behandelt und alles unternommen, um sie voranzubringen.

Ein großes Dankeschön gebührt auch der Firma Edeka und insbesondere dem Kaufmann, Herrn Jürgen Johannsen und seiner Frau Anja. Sie sind bereit, an diesem Standort zu investieren und hier in Stift einen neuen, attraktiven Frischemarkt zu errichten. Dazu gehören unternehmerischer Mut und viel Verantwortung. Ohne ihre Entscheidungen hätte es diesen Start nicht gegeben.

Wir freuen uns mit den Bürgerinnen und Bürgern, dass es jetzt endlich losgeht. Dieser Erfolg konnte nur gemeinschaftlich errungen werden!

Umso unverständlicher ist es, wenn jetzt eine einzelne Partei wider besseren Wissens versucht, den Baubeginn als Ergebnis einer von ihr eingeleiteten Lösung und Erfolg ihrer Gespräche darzustellen. Diese Behauptungen sind unwahr und auch mit dem näher rückenden Termin der Kommunalwahl nicht zu entschuldigen.

Wir hoffen auf einen raschen Baufortschritt. Als Bauzeit rechnet der Investor mit ca. 8 Monaten, so dass wir hoffentlich ab Sommer 2018 wieder in einem Lebensmittelmarkt in Altenholz Stift werden einkaufen können.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Weiß

Bürgervorsteher

Carlo Ehrich

Bürgermeister