Raupenfutterpflanze und die Schmetterlinge, deren Raupen darauf leben

Veröffentlicht in Umwelt und Natur

Schmetterlinge mag wohl jeder; vielleicht besitzen Sie schon einen Sommerflieder (Buddleia), um Schmetterlingen in Ihrem Garten Nahrung zu bieten. Haben Sie aber bedacht, dass der Sommerflieder nur von August bis September blüht? Woher nehmen die Schmetterlinge in den anderen Monaten ihre Nahrung? Möge folgende Tabelle Ihnen als kleine Hilfe für einen ganzjährigen „Schmetterlingsgarten" dienen:

Achtung! Riesen-Bärenklau in Altenholz

Veröffentlicht in Umwelt und Natur

 RiesenbärenklauLiebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

schön, aber sehr gefährlich ist der Riesen-Bärenklau. Vor etwa 150 Jahren wurde die auch als Herkulesstaude bekannte Pflanze aus dem Kaukasus in Europa als dekorative Zier- und Gartenpflanze eingeführt. Der Kontakt mit dem Pflanzensaft in Verbindung mit Tageslicht kann nach ca. 20 Minuten bei Menschen und Säugetieren zu schmerzhaften Quaddeln und Blasen, schwer heilenden Verbrennungserscheinungen ähnlich wie bei Sonnenbränden durch Rötung der Haut, Schwellungen und Hautverfärbung führen. Darum sollten der Kontakt zu dieser Pflanze gemieden und besonders Kinder über die Gefahren informiert werden. Gegen die langwierigenHautentzündungen ist kein spezielles Heilmittel bekannt. Es wird geraten, bei Berührung mit der Herkules-Staude einen Arzt aufzusuchen.

Meisterliches Flair kommt in die Gemeinde Altenholz

Veröffentlicht in Bauplanung

HotelkomplexSeit Juni 2017 entsteht in Altenholz auf dem Gelände zwischen Dataport und der Fachhochschule ein einzigartiger Hotel- und Sportkomplex.

Das Besondere:

Der Handball-Rekordmeister THW Kiel wird darin seine neue sportliche Heimat finden.

Ein modernes Hotel wird 120 Betten umfassen und sowohl Geschäftskunden, Touristen, Gruppenreisen und Familien beherbergen. Vorgesehen sind Doppelzimmer (als Einzelzimmer buchbar) und 4-Bettzimmer, um den Besuchern, Touristen und Sportgruppen moderne, funktionelle und erschwingliche Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten.
Das integrierte Restaurant, welches neben Hotelgästen auch Dataport-Mitarbeiter verpflegen wird, steht zudem allen Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde Altenholz mit seinem Speisenangebot zur Verfügung.
Direkt an das Hotel angeschlossen ist ein umfangreicher Sportkomplex mit einer großen Halle für Indoor-Sportarten samt Laufbahn, so dass der gesamte THW-Leistungsbereich inkl. der Bundesligastars und der Geschäftsstelle nach Altenholz ziehen wird.
Weiterhin sind eine physiotherapeutische Praxis und ein Fitnessstudio in das sportliche Gesamtkonzept integriert, die selbstverständlich auch für die Öffentlichkeit zugänglich und nutzbar sein werden.
Die derzeitig angespannte Parkplatzsituation wird durch neu entstehende Stellplätze im Zuge des Baus entlastet.

Die Gemeinde Altenholz freut sich auf die Fertigstellung, die für den Herbst 2018 geplant ist.

Hochbauplanung

Veröffentlicht in Bauplanung

Die Gemeinde Altenholz hat das Angebot der GMSH auf kostenlose Übertragung von Containern, die das Land im vergangenen Jahr zur Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen angeschafft hat, angenommen und 22 Container für die Errichtung von DAZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache) übernommen. Die Container werden in diesem Jahr auf dem Gelände der Gemeinschaftsschule auf dem alten Fundament der im letzten Jahr abgerissenen Pavillons an der Posener Straße in Altenholz-Stift aufgestellt. Nach Umbau der Standard Container zur Anpassung des Raumbedarfes an Klassen- und Aufenthaltsräume ist derzeit davon auszugehen, dass die neuen Räume zu Beginn des neuen Schuljahres 2017/2018 genutzt werden können.

Ansprechpartnerin im Bau- und Ordnungsamt:
Frau Schwarze
Tel. 0431 – 32 01 412 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um den Bedarf an mehr Betreuungsplätzen für Kinder unter und über drei Jahren decken zu können, wird der Bau einer neuen Kindertagesstätte mit Hochdruck vorangetrieben. Die neue Kindertagesstätte wird in der Trägerschaft der KJSH - Stiftung für Kinder-, Jugend- und Soziale Hilfen, Kinder- und Jugendhilfe-Verbund Kiel (KJHV), stehen und liegt an der Klausdorfer Straße 74 a in Altenholz-Klausdorf direkt am Schulzentrum der Claus-Rixen-Schule. Die Kindertagesstätte wird 3 Gruppen für Unter-Dreijährige und 2 Gruppen für Über-Dreijährige anbieten.

Weitere Krippengruppen sollen im Zuge der Strukturierung eines neuen Zentrums in Altenholz-Stift gegenüber der Kindertagesstätte der ev.-luth. Kirchengemeinde, die auch die Trägerschaft übernehmen wird, errichtet werden. Mit den Bauarbeiten soll im Frühjahr dieses Jahres begonnen werden.

Sollten Sie Interesse an einem Betreuungsplatz haben, wenden Sie sich gern an folgenden Ansprechpartner im Amt für Bürgerdienste:
Herr Luckau
Tel. 0431 – 32 01 200 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Anträge zur Aufnahme in die o. g. neue Kindertagesstätte neben der CRS erhalten Sie im Bürgerbüro der Gemeinde Altenholz. Ebenso ist es möglich, den Antrag über die Seite der für die Trägerschaft vorgesehenen KJSH-Stiftung unter www.kjsh-kita.de herunterzuladen. (telefonisch erreichbar unter 0431 / 667 09 430)

Die Vergabe der Betreuungsplätze wird zurzeit durchgeführt.

Neubaugebiete

Veröffentlicht in Neubaugebiete

Nähere Informationen zu geplanten Neubauflächen und der Möglichkeit, sich in einem Grundstücksbewerberliste eintragen zu lassen, erhalten Sie im Bau- und Ordnungsamt der Gemeinde Altenholz über die Fachbereichsleiterin Frau Hess, Tel. 0431 – 32 01 400 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurzeit werden keine gemeindeeigenen Grundstücke für Wohnbebauung zum Kauf angeboten.

Mögliche Folgenutzung der Villa Hoheneck

Veröffentlicht in Ortsentwicklung Knoop

Villa HoheneckKonzeptentwurfFür eine mögliche Folgenutzung der bedauerlicherweise seit Längerem nicht mehr gastronomisch betrieben Villa Hoheneck, wird derzeit der bestehende Bebauungsplan geändert. Die Absicht der Gemeinde und des neuen Grundstückseigentümers ist zum Einen der Erhalt des alten und mittlerweile als Kulturdenkmal eigetragenen Baukörpers der Villa Hoheneck und zum Anderen die maßvolle Erweiterung der Wohnbebauung auf diesem Grundstück.

Der Fortschritt des Bauleitplanverfahrens zur Änderung des Bebauungsplanes Nr. 36 der Gemeinde Altenholz wird in den öffentlichen Ausschusssitzungen vorgestellt und beraten.

Für Fragen hierzu, wenden Sie sich gern an das Bau- und Ordnungsamt:

Frau Zibull
Tel. 0431-3201410
m.zibull@altenholz