Vortragsabend am 20. Februar 2015 im Rathaus in Altenholz-Stift

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Der Altenholzer Kulturkreis lädt ein zu einem Vortragsabend am Freitag, dem 20. Februar 2015 um 19.00 Uhr im Ratssaal des Altenholzer Rathauses.

Reinhold Müller-Mellin

Dipl. Physiker
Institut für experimentelle und angewandte Physik, CAU Kiel

„Himmlische Weltraumfahrer – von Kometen, Meteoren und Asteroiden"

Beobachtungen von Kometen, beginnend mit dem Stern von Bethlehem über Halley bis zu Chury zeigen die Natur der Kometen als „schmutzige Schneebälle". Asteroiden und Meteore sind von deutlich anderer Natur und eine Bedrohung, wenn sie die Erde treffen. Irdische Roboter erforschen das Treiben ihrer himmlischen Kollegen, und einem von ihnen, nämlich der ESA Raumsonde Rosetta, ist nach über 10-jähriger Anreise gerade eine spektakuläre Landung auf einem Kometen gelungen.

Eintritt 3,-, keine Ermäßigungen, nur Abendkasse

Filmnacht am 6. März 2015 im Rathaus in Altenholz-Stift

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Am Freitag, dem 6. März 2015 werden im Ratssaal des Altenholzer Rathauses drei Filme von Kay Gerdes über den 2. Weltkrieg und seine Auswirkungen auf Kiel gezeigt. Sie haben die Möglichkeit, auch nur eine oder zwei Vorführungen anzusehen.

17.00 Uhr - Kiel im Bombenkrieg

18.30 Uhr - 5 Tage im Mai – Das Kriegsende in Kiel

20.00 Uhr - Die Jahre danach

Zwischen den Dokumentarfilmen besteht die Gelegenheit zum Austausch. Kay Gerdes steht den ganzen Abend persönlich für Fragen zur Verfügung.

Es gibt Getränke und Schmalzbrote.

Eintritt pro Film 5,-€, für alle drei 13,- €, keine Ermäßigungen.

Jedermanns-Theater am 23. Januar 2015 im Gemeindezentrum

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Am Freitag, dem 23. Januar 2015, um 20.00 Uhr zeigt das „Jedermannstheater", 13 Schauspielbegeisterte aus Kronshagen und Umgebung, im Gemeindezentrum in Altenholz-Klausdorf eine Zusammenfassung aus zehn Jahren Bühnenerfahrung. Sie ließen ihre Programme und Stücke einmal Revue passieren und stellten fest, dass es bei ihnen eigentlich wie im richtigen Leben ist: Manches ist einfach zu schade zum Wegwerfen. Und deshalb sei das 10jährige Theaterjubiläum ein wunderbarer Anlass, um einige der alten Kostbarkeiten aufzumöbeln und sie mit Neuem kombiniert ins Licht der Scheinwerfer zu rücken.

Schließlich würden im richtigen Leben ja ebenfalls seit Menschengedenken die immer gleichen Themen in verschiedensten Variationen immer wieder verwertet. Am häufigsten recycelt werden dabei die Liebe mit all ihren Facetten, die Politik und allzu Menschliches im täglichen Miteinander. Sie garantieren: „RecycleBAR" als Ergebnis dieser theatralisch-musikalisch-kabarettistischen Wiederaufbereitung ist schadstoffarm, nachhaltig und (meistens) fair gehandelt.

Die vergangenen Aufführungen vor ausnahmslos ausverkauften Häusern ernteten großen Applaus und sehr gute Kritiken.

Der Eintritt beträgt 7,- Euro.

Karten sind erhältlich bei:

  • Bücher und Zeitschriften Petersen, nahe der ehemaligen Ladenzeile, Altenholz-Stift;
  • Rathaus Altenholz, Bürgerbüro, Allensteiner Weg 2-4, Altenholz-Stift;
  • Buchhandlung im Wohld, Altenholzer Straße 5, Altenholz-Klausdorf;
  • Gemeindezentrum, Klausdorfer Straße 78b, Altenholz-Klausdorf
  • Café Genuss, Dorfstr. 15, Dänischenhagen;
  • TopKauf Schröder, Strandstr. 1, Strande.

Georg Schroeter & Marc Breitfelder am 9. Januar 2015 um 20.00 Uhr im Eivind-Berggrav-Zentrum

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Am Freitag, dem 9. Januar 2015, um 20.00 Uhr sind Georg Schroeter & Marc Breitfelder zu Gast im Eivind-Berggrav-Zentrum in Altenholz-Stift. Seit über 26 Jahren ist das Blues Duo erfolgreich auf Tournee durch die ganze Welt. Sie begeisterten seither unzählige Konzertgänger mit gefühlvollem Klavierspiel, unverwechselbarer Stimme und einmaliger Spieltechnik auf der Mundharmonika. Die größtenteils improvisierte Blues-Musik ergänzen sie mit artverwandten Stilen wie Rock'n' Roll, Rhythm'n' Blues und Boogie Woogie.

Als erste europäische Musiker gewannen die beiden Kieler 2011 die „International Blues Challenge" (IBC) in Memphis (USA). Im September 2013 wurde Georg Schroeter mit dem „German Blues Award" als bester Blues-Pianist Deutschlands ausgezeichnet.

Der Eintritt beträgt 18,- Euro; ermäßigt 15,- Euro.
Erwachsene mit Seniorenpass der Gemeinde Altenholz zahlen 16,- Euro.

Einlass ist um 19.30 Uhr.

Karten sind erhältlich bei:

  • Bücher und Zeitschriften Petersen, nahe der ehemaligen Ladenzeile, Altenholz-Stift;
  • Rathaus Altenholz, Bürgerbüro, Allensteiner Weg 2-4, Altenholz-Stift;
  • Buchhandlung im Wohld, Altenholzer Straße 5, Altenholz-Klausdorf;
  • Café Genuss, Dorfstr. 15, Dänischenhagen;
  • TopKauf Schröder, Strandstr. 1, Strande.

Adventskonzert am 30. November 2014 um 17.00 Uhr im Eivind-Berggrav-Zentrum

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Am Sonntag, dem 30. November 2014 um 17.00 Uhr lädt die Ev. Luth. Kirchengemeinde in Kooperation mit dem Altenholzer Kulturkreis zum Adventskonzert mit Werken von J. S. Bach in das Eivind-Berggrav-Zentrum ein.

Das Konzert beginnt mit der Choralkantate „Wachet auf ruft uns die Stimme"von Johann Sebastian Bach, BWV 140, die Bach zum letzten Sonntag des Kirchenjahres komponiert hatte. Sie erklang zum ersten Mal 1731in Leipzig. Hervorzuheben sind neben dem bekannten und „aufweckendem" Eingangschor zwei Sopran-Bass-

Duette, die das Warten der Seele (Sopran) auf Jesus (Bass) und das Zusammengehören von Seele und Jesus illustrieren. Sie werden mit Soloinstrumenten (Violine bzw. Oboe) umspielt.

Als zweites Werk des Abends folgt das dreisätzige Konzert für Violine und Oboe, c-Moll, BWV 1060 von J.S. Bach.

Nach der Konzertpause folgt das „Magnificat" BWV 243, in der D-Dur-Fassung, welches um 1728/1731 entstand. Mit den Worten „Magnificat anima mea Dominum" („Meine Seele preist den Herrn") beginnt auf

Lateinisch der Lobgesang Marias, mit dem sie nach der Ankündigung der Geburt Jesu durch den Engel Gabriel zu Besuch bei ihrer Cousine Elisabeth auf deren prophetischen Willkommensgruß antwortet. Das Magnificat gehört zu den wichtigsten Texten des Christentums. Im Stundengebet ist es in der Ostkirche Bestandteil des Morgengebetes. In der Westkirche dagegen ist es der Höhepunkt der abendlichen Vesper und wird je nach Anlass als Text gelesen, gesungen oder mit vielfältiger Instrumentenbesetzung und Sängern musiziert wie bei Bach seinerzeit.

  • Geraldine Zeller – Sopran
  • Anne-Karin Eggers – Sopran
  • Manuela Mach – Alt
  • Achim Kleinlein – Tenor
  • Julian Redlin – Bass
  • Mitglieder des Phil. Orchesters Kiel
  • Plöner und Stifter Kantorei

Leitung Susanne Schwerk

Der Eintritt beträgt 16 Euro, ermäßigt 13 Euro.

Karten sind erhältlich bei:

  • Bücher und Zeitschriften Petersen, Ladenzeile Altenholz-Stift;
  • Rathaus Altenholz, Bürgerbüro, Allensteiner Weg 2-4, Altenholz-Stift;
  • Kirchenbüro, Stifter Allee 2, Altenholz-Stift;
  • Buchhandlung im Wohld, Altenholzer Straße 5, Altenholz-Klausdorf;
  • Café Genuss, Dorfstr. 15, Dänischenhagen;
  • TopKauf Schröder, Strandstr. 1, Strande.