Achtung Wortwechsel

Veröffentlicht in Veranstaltungen

fkk wortwechselIm Jahr 2016 feiert das Frauenkabarett Kronshagen seinen 20. Geburtstag, und das neue Programm für das Jubiläumsjahr steht: Ab dem 25. Oktober 2015 heißt es "Achtung Wortwechsel". Gewohnt gewitzt und wortgewandt präsentieren wir neue Sketche und Lieder.

Politisch keck und (un)korrekt legen wir zusammen mit unserem Mann am Klavier den Finger in die Wunde. Temperamentvoll und tabulos setzen wir uns mit aktuellen gesellschaftlichen Trends auseinander. Wortwechsel lauern überall: Auf dem Wochenmarkt streiten sich die Händler über die Auswirkungen des Freihandelsabkommens, vier gut vernetzte Autos unterhalten sich über die neuen Möglichkeiten der digitalen Totalüberwachung.

Überhaupt ist die schöne neue virtuelle Welt ein wichtiges Thema, das auch vor dem Schlafzimmer einer Frau im besten Alter nicht Halt macht. Der Vorschlag, die richtigen Politiker zukünftig per Casting Show zu finden, weckt beinahe wehmütige Erinnerungen an die gute alte Streitkultur wortgewaltiger Politiker. Beim Kaffeekränzchen tauschen sich rüstige Rentnerinnen über revolutionäre Vorschläge zur individuellen Absicherung in Zeiten des drohenden Pflegenotstands aus.

Ein Phrasengenerator, lauter lahme Lemminge, und eine neue Hymne für den Olympiastandort Kiel runden das Programm musikalisch ab.

Am Freitag, dem 15. April 2016, heißt es wieder „Let’s sing together“

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Zum „Singevent“ mit Kultcharakter hat sich „Let’s sing together“ entwickelt.

Das ist nicht nur für eingefleischte Fans, sondern auch für Neueinsteiger eine Entdeckung.

Angeleitet von Erhard Ohlhoff und Begleitmusikern werden Folk- und Popsongs sowie internationale Oldies zum Mitsingen angestimmt. Die Palette reicht von den Beatles bis zu den Prinzen, vom deutschen Schlager bis zu Country Roads, von Bob Dylan bis zu Udo Jürgens.

Es ist also für jede/n etwas dabei. Die Texte werden zur Verfügung gestellt.

Freitag, 15. April 2016, 20.00 Uhr,

im Gemeindezentrum, Altenholz-Klausdorf.

Eintritt 5,- €, nicht ermäßigungsfähig, nur Abendkasse

Vortragsabend am Freitag, dem 12. Februar 2016 um 19.00 Uhr im Ratssaal des Rathauses in Altenholz-Stift

Veröffentlicht in Veranstaltungen

PistolAuf den Spuren der Meuterer der „Bounty" – eine Reise in die Südsee nach Tahiti und Pitcairn Island.

Der Ostholsteiner Wolfgang Pistol, ehemals selbst Kapitän auf großer Fahrt, berichtet über die historisch belegte Fahrt der „Bounty" im Jahre 1788 nach Tahiti, die Meuterei auf diesem Schiff im Jahre 1789 sowie die Landung der Meuterer auf der Südseeinsel Pitcairn im Jahre 1790 und ihr dortiges weitere Schicksal.

Entsprechende eigene Recherchen hat Pistol in Großbritannien im National Maritime Museum Greenwich und im Royal Naval Museum in Portsmouth angestellt.

Am 15. Januar 1790 landeten die Meuterer der „Bounty" unter dem Kommando ihres Anführers Fletcher Christian auf der entlegenen Südseeinsel Pitcairn, segelten das Schiff auf Grund, setzten es in Flammen und versenkten es. Diese 4,5 qkm kleine, isolierte Insel, die keinen Hafen und auch keinen Flugplatz hat, wird heutzutage etwa drei- bis viermal jährlich von einem neuseeländischen Versorgungsschiff angelaufen.

Wolfgang Pistol gelang es, mit diesem Schiff auf abenteuerlichen Wegen zu den heute noch auf der Insel lebenden 47 Nachfahren der Meuterer der „Bounty" zu reisen, und einige Zeit mit ihnen zu leben. Interessante Menschen und Originalteile der Bounty, kurz Spuren der Meuterer und ihres Schiffes und deren weitere Geschichte, lernte er dort kennen.

Ergänzende Recherchen führten ihn nach Tahiti an die Matavai Bucht, in der die Bounty vor Anker gelegen und Brotfruchtbaumschösslinge geladen hatte sowie nach London. Dort ergründete er das weitere Schicksal von Captain William Bligh und fand dessen Grabstätte.

Eintritt 5,- €, keine Ermäßigungen.

Konzert „Musik für die Seele“ am Freitag, dem 5. Februar 2016 um 19.30 Uhr im Eivind-Berggrav-Zentrum in Altenholz-Stift

Veröffentlicht in Veranstaltungen

LehnaAm Freitag, dem 5. Februar 2016 um 19.30 Uhr gibt es im Eivind-Berggrav-Zentrum in Altenholz-Stift ein musikalisches Highlight zur Einstimmung ins neue Jahr zu hören.

Meike Salzmann und Ulrich Lehna lassen in einer deutschlandweit einzigartigen Kombination zwei verkannte Instrumente aufeinander treffen, auch andere Klarinetten kommen zum Einsatz. Um die Randstellung der Bassklarinette als Bassinstrument in Symphonieorchestern abzumildern, haben Ulrich Lehna und Meike Salzmann verschiedenste Melodien neu für diese einzigartige Instrumentenkombination arrangiert. In dem von Johann Sebastian Bach bearbeiteten ursprünglichen Violinkonzert a-moll von Antonio Vivaldi vermögen das außerordentlich tiefe und bewegende Timbre der Bassklarinette und der an eine Orgel erinnernde Klang des Konzertakkordeons perfekt zu harmonieren. Auch weitere klassische Stücke sowie Tangos von Carlos Gardel und aus Finnland vermögen diese Instrumente mit neuen Klangmöglichkeiten zu beleben. Der finnische Tango ist eine Erscheinung, die man überall in der Welt bewundert. Er spiegelt das melancholische Volk und die einzigartige Natur in seinen Motiven und Texten wider. In Argentinien entwickelte sich aus einem Sammelsurium städtischer Musik und Tänze, die durch vielfältige Einwanderernationen ins Land gebracht wurden, vermischt mit den ländlichen Payadas der Gauchos um 1880 die Milonga, die sich später zum Tango verlangsamte. Inhaltsschwer sind die depressiven Texte der Sänger, die oft von unerwiderter Liebe, Eifersucht, Alkohol, Spielsucht und Leidenschaft handeln. Astor Piazolla brachte den Tango Nuevo auf kammermusikalisches Niveau und bereicherte ihn um zahlreiche Klangelemente. Natürlich präsentieren die beiden Musiker auch Klezmermusik für die Seele, mit der sie ihre Karriere begonnen haben und Swing-Melodien des legendären Klarinettisten Hugo Strasser.

Eintritt frei, um Kollekte für Kirche und Musiker wird gebeten.

Plattdeutsche Weihnachts-Lesung am 9. Dezember 2015 um 19.00 Uhr auf Gut Projensdorf

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Nich mehr lang bit Wiehnachten henWeihnachtslesung

Am Mittwoch, dem 9. Dezember 2015 um 19.00 Uhr präsentiert der Altenholzer Kulturkreis eine plattdeutsche Weihnachts-Lesung auf Gut Projensdorf.

Schauspieler der Niederdeutschen Bühne Kiel werden heitere, besinnliche, hintergründige und skurrile Geschichten, Gedichte und Texte aus der Advents- und Weihnachtszeit vortragen. Garniert wird die Lesung mit bekannten Musikstücken. Lassen Sie sich abseits von Hektik und Alltagsstress in eine vorweihnachtliche Stimmung versetzen. Wer will, lehnt sich im Salon des Herrenhauses des Gutes Projensdorf entspannt zurück, schließt die Augen und lässt sich verzaubern von den Geschichten und den Klängen von Mandoline und Gitarre. Lesen werden: Silke Broxtermann, Susanne Frenzel, Anne Rohde und Jürgen Witt. Für die Musik sorgen: Susanne Frenzel an der Mandoline und Anne Rohde an der Gitarre.

Karten gibt es zum Preis von 10 Euro (inkl. Getränk)

  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Adventskonzert am 29. November 2015 um 17.00 Uhr im Eivind-Berggrav-Zentrum in Altenholz-Stift

Veröffentlicht in Veranstaltungen

AdventskonzertAm Sonntag, dem 29. November 2015 um 17.00 Uhr präsentiert die Ev. Luth. Kirchengemeinde Altenholz in Kooperation mit dem Altenholzer Kulturkreis das traditionelle Adventskonzert unter der Leitung von Susanne Schwerk.

G.F. Händel Orgelkonzert op.4, Nr.1, g-moll,
J.S. Bach "Süßer Trost, mein Jesus kömmt" BWV 151,
Camille Saint-Saëns Weihnachtsoratorium/ Oratorio de Noël

Sopran: Mechthild Weber (HH)
Mezzosopran: Lisa Ziehm (Lübeck)
Alt: Anne-Beke Sontag (Altenholz)
Tenor: Timo Rößner (HH)
Bass: Michael Pommer (Leipzig)
Orgel: Kerstin Petersen (HH)
Harfe: Nora-Elisa Kahl (Lübeck)

Mitglieder des Philharmonischen Orchester Kiels, Studierende der Musikhochschule Lübeck und Stifter Kantorei.

 

Karten gibt es (in Kürze) zum Preis von 16 Euro (ermäßigt 13 Euro)

  • im Kirchenbüro des Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • im Bürgerbüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.